Biographiearbeit in der Sozialen Altenarbeit

Bedeutung - Funktionen - Handlungsoptionen
Autor: Stefan Huth
CHF 25.80
ISBN: 978-3-640-25132-2
Einband: Kartonierter Einband (Kt)
Verfügbarkeit: Folgt in ca. 10 Arbeitstagen
+ -

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 1,3, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Erziehungswissenschaften - Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik), Veranstaltung: Hauptseminar ¿Biographische Arbeit als zentrale pädagogische Herausforderung der Moderne¿, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit das in Pädagogik, Politik und Arbeitswelt allgegenwärtige und in einer Welt permanenter Veränderungen offenkundig gerechtfertigte Postulat des lebenslangen Lernens Anwendung in einem Bereich finden kann, der sich mit Menschen weit fortgeschritten Lebensalters auseinander zu setzen hat. Hierfür erscheint die Einbeziehung Biographischer Arbeit als wichtige und nahezu unausweichliche Grundlage. Als Orientierungsrahmen für die wissenschaftliche Integration und Kombination der behandelten Themenfelder dient das von Peter Alheit entwickelte Konzept der Biographizität, welches zunächst einleitend vorgestellt wird. Im Anschluss werden allgemeine Aspekte der Biographischen Arbeit erläutert, und es erfolgt eine kurze inhaltliche Einführung in theoretische Grundlagen und Aufgabenbereiche Sozialer Altenarbeit. Abschließend wird anhand ausgewählter Fallbeispiele der Versuch unternommen, die dieser Arbeit zugrundeliegende zentrale Fragestellung weitgehend zu klären; die Frage, ob und (wenn ja) wie sich aus dem von Peter Alheit entwickelten Verständnis von Biographizität konkrete Handlungsoptionen für eine Verbindung von Biographiearbeit und Sozialer Altenarbeit herleiten lassen.

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 1,3, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Erziehungswissenschaften - Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik), Veranstaltung: Hauptseminar ¿Biographische Arbeit als zentrale pädagogische Herausforderung der Moderne¿, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit das in Pädagogik, Politik und Arbeitswelt allgegenwärtige und in einer Welt permanenter Veränderungen offenkundig gerechtfertigte Postulat des lebenslangen Lernens Anwendung in einem Bereich finden kann, der sich mit Menschen weit fortgeschritten Lebensalters auseinander zu setzen hat. Hierfür erscheint die Einbeziehung Biographischer Arbeit als wichtige und nahezu unausweichliche Grundlage. Als Orientierungsrahmen für die wissenschaftliche Integration und Kombination der behandelten Themenfelder dient das von Peter Alheit entwickelte Konzept der Biographizität, welches zunächst einleitend vorgestellt wird. Im Anschluss werden allgemeine Aspekte der Biographischen Arbeit erläutert, und es erfolgt eine kurze inhaltliche Einführung in theoretische Grundlagen und Aufgabenbereiche Sozialer Altenarbeit. Abschließend wird anhand ausgewählter Fallbeispiele der Versuch unternommen, die dieser Arbeit zugrundeliegende zentrale Fragestellung weitgehend zu klären; die Frage, ob und (wenn ja) wie sich aus dem von Peter Alheit entwickelten Verständnis von Biographizität konkrete Handlungsoptionen für eine Verbindung von Biographiearbeit und Sozialer Altenarbeit herleiten lassen.

Autor Stefan Huth
Verlag Grin Verlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2009
Seitenangabe 36 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Paperback
Masse H21.0 cm x B14.8 cm x D0.4 cm 68 g
Auflage 2. Auflage

Weitere Titel von Stefan Huth