Roman
Fr. 27.90
ISBN: 978-3-8321-8153-6
+ -

Ausgezeichnet als »Lieblingsbuch der Unabhängigen« 2021! Die Zeichen auf einen entspannten Sommer stehen schlecht für Frieder: Nachprü-fungen in Mathe und Latein. Damit fällt der Familienurlaub für ihn aus. Ausgerech-net beim gestrengen Großvater muss er lernen. Doch zum Glück gibt es Alma, Johann - und Beate, das Mädchen im flaschengrünen Badeanzug. In diesen Wo-chen erlebt Frieder alles: Freundschaft und Angst, Respekt und Vertrauen, Liebe und Tod. Ein großer Sommer, der sein ganzes Leben prägen wird. Hellsichtig, klug und stets beglückend erzählt Ewald Arenz von den Momenten, die uns für immer verändern.

Ausgezeichnet als »Lieblingsbuch der Unabhängigen« 2021! Die Zeichen auf einen entspannten Sommer stehen schlecht für Frieder: Nachprü-fungen in Mathe und Latein. Damit fällt der Familienurlaub für ihn aus. Ausgerech-net beim gestrengen Großvater muss er lernen. Doch zum Glück gibt es Alma, Johann - und Beate, das Mädchen im flaschengrünen Badeanzug. In diesen Wo-chen erlebt Frieder alles: Freundschaft und Angst, Respekt und Vertrauen, Liebe und Tod. Ein großer Sommer, der sein ganzes Leben prägen wird. Hellsichtig, klug und stets beglückend erzählt Ewald Arenz von den Momenten, die uns für immer verändern.

Autor Arenz, Ewald
Verlag DuMont Lit. und Kunst
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 320 S.
Lieferstatus Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.0 cm x B12.0 cm x D3.0 cm 400 g

Über den Autor Arenz, Ewald

EWALD ARENZ, 1965 in Nürnberg geboren, hat englische und amerikanische Literatur und Geschichte studiert. Er arbeitet als Lehrer an einem Gymnasium in Nürnberg. Seine Romane und Theaterstücke sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Mit 'Alte Sorten' (DuMont 2019) stand er auf der Liste »Lieblingsbuch der Unabhängigen« 2019 und sowohl als Hardcover wie als Taschenbuch auf den SPIEGEL-Bestsellerlisten. Sein Roman 'Der große Sommer' (DuMont 2021) war 2021 »Lieblingsbuch der Unabhängigen«

Weitere Titel von Arenz, Ewald