Die Friedensbotschaften der Päpste

Von Paul VI. bis Franziskus
Fr. 58.80
ISBN: 978-3-451-39217-7
+ -

Seit 1968 begeht die katholische Kirche am 1. Januar den Weltfriedenstag. Die Päpste richten sich zu diesem Anlass an alle Menschen guten Willens, um das Anliegen des Friedens als Geschenk und bleibende Aufgabe an den Anfang des neuen Kalenderjahres zu stellen. Das Buch bietet eine umfassende kommentierte Textedition der päpstlichen Botschaften zu den Weltfriedenstagen von Paul VI. bis Franziskus und gibt so wichtige Impulse für unsere von dramatischen Konflikten erschütterte Zeit.

Seit 1968 begeht die katholische Kirche am 1. Januar den Weltfriedenstag. Die Päpste richten sich zu diesem Anlass an alle Menschen guten Willens, um das Anliegen des Friedens als Geschenk und bleibende Aufgabe an den Anfang des neuen Kalenderjahres zu stellen. Das Buch bietet eine umfassende kommentierte Textedition der päpstlichen Botschaften zu den Weltfriedenstagen von Paul VI. bis Franziskus und gibt so wichtige Impulse für unsere von dramatischen Konflikten erschütterte Zeit.

Autor Merkl, Alexander (Hrsg.) / Körbs, Patrick (Hrsg.) / Koch, Bernhard (Hrsg.) / Overbeck, Franz-Josef (Vorb.) / Marx, Reinhard (Nachw.)
Verlag Herder
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 624 S.
Lieferstatus Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.5 cm x B13.5 cm x D4.5 cm 924 g
Auflage 1. Auflage

Über den Autor Merkl, Alexander (Hrsg.)

Alexander Merkl, Prof. Dr. theol., geb. 1987, studierte katholische Theologie, Latein und Erziehungswissenschaften an der Universität Regensburg; 2015 Promotion mit einer friedensethischen Arbeit im Fach Moraltheologie; seit 2017 Juniorprofessor für Theologische Ethik an der Universität Hildesheim; 2020 Habilitation an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Erteilung der venia legendi für das Fach MoraltheologiePatrick Körbs, Dr. phil., Mag. Theol, geb. 1989, studierte Theologie in Würzburg und München. Seit 2017 Priester des Erzbistums München und Freising; 2021 erfolgte die Promotion an der Universität der Bundeswehr München über die päpstlichen Botschaften zum Weltfriedenstag; seit 2021 Studium des Kirchenrechts an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom und Ausbildung für den Diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls.Bernhard Koch, Dr. phil. habil. theol., geb. 1971, studierte Philosophie, Theologie, Logik und Wissenschaftstheorie in München und Wien. Er ist stellvertretender Leiter des Instituts für Theologie und Frieden in Hamburg und Privatdozent am Lehrstuhl für Moraltheologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.Franz-Josef Overbeck, geb. 1964, ist Bischof von Essen und deutscher Militärbischof. Er studierte studierte Philosophie und Katholische Theologie in Münster und Rom. 1989 wurde er zum Priester geweiht und war von 1990 bis 1994 Kaplan in Haltern. 1994 wurde er zum Domvikar und zum Rektor des Deutschen Studentenheims in Münster ernannt, nach seiner Promotion wurde er Leiter des Instituts für Diakonat und pastorale Dienste im Bistum Münster sowie Bischöflicher Beauftragter für den Ständigen Diakonat. Seit 2009 ist Overbeck Bischof von Essen und seit 2011 Militärbischof für die Bundeswehr.Reinhard Kardinal Marx Dr. theol., geb. 1953, 1996 bis 2001 Professor für Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät in Paderborn, 2002 bis 2008 Bischof von Trier, seit 2008 Erzbischof von München und Freising. Von Papst Franziskus wurde er in das Gremium der 9 Kardinäle berufen, das über die Reform der Kurie berät. Zudem ist Kardinal Marx Koordinator des Vatikanischen Wirtschaftsrates. Er war Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz sowie der Präsident der Kommission der Europäischen Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft.

Weitere Titel von Merkl, Alexander (Hrsg.)