Ein Leben in Liebe und Weisheit

Begegnung mit einer Mystikerin
Fr. 20.50
ISBN: 978-3-931274-38-2
+ -

Dieses Buch ist im eigentlichen Sinn kein Lese- oder Bilderbuch, sondern ein "Berührt-werden-Buch". Auf jedem der Fotos begegnet man der außergewöhnlichen Präsenz Ayya Khemas und ihrer inneren Kraft und Liebe. Die tiefgründigen Aussagen und Aphorismen lassen unsere Aufmerksamkeit nach innen wandern und zeigen uns die menschliche Natur und die Gesetze des Lebens auf. Eine lebendige Begegnung mit einer Mystikerin, die die Herzen der Menschen berührt und uns den Weg zum Glück näher bringt.


Dieses Buch ist im eigentlichen Sinn kein Lese- oder Bilderbuch, sondern ein "Berührt-werden-Buch". Auf jedem der Fotos begegnet man der außergewöhnlichen Präsenz Ayya Khemas und ihrer inneren Kraft und Liebe. Die tiefgründigen Aussagen und Aphorismen lassen unsere Aufmerksamkeit nach innen wandern und zeigen uns die menschliche Natur und die Gesetze des Lebens auf. Eine lebendige Begegnung mit einer Mystikerin, die die Herzen der Menschen berührt und uns den Weg zum Glück näher bringt.


Autor Khema, Ayya / Amon-Weede, Ruth (Hrsg.) / Weede, Volkmar (Hrsg.) / Nyanabodhi, Bhante (Fotogr.) / Amon-Weede, Ruth (Fotogr.) / Weede, Volkmar (Fotogr.) / Baumgartl, Nomi (Fotogr.) / Buschbaum, Annemarie (Fotogr.) / Kornfeld, Marlies (Fotogr.) / Reg, Fritz (Fotogr.)
Verlag Jhana
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2009
Seitenangabe 144 S.
Lieferstatus Lieferbar in ca. 10-20 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen GB; Raster, duotone, Raster, farbig, Raster,schwarz-weiss
Masse H19.8 cm x B17.7 cm x D1.4 cm 439 g
Auflage Auflage

Über den Autor Khema, Ayya

Ayya Khema wurde 1923 als Kind jüdischer Eltern in Berlin geboren. Mit 15 Jahren floh sie mit einem Kindertransport vor den Nazis nach Schottland und anschließend nach Shanghai. Später heiratete sie, bekam zwei Kinder, lebte in den USA und in Australien. Während ihrer zweiten Ehe bereiste sie Südamerika und Asien, wo sie mit der Lehre des Buddha in Berührung kam. Sie ließ sich anschließend mit 56 Jahren in Sri Lanka zur Nonne ordinieren. Nach 50 Jahren der Abwesenheit kehrte sie auf Bitte ihrer Schüler in ihre Heimat zurück, um die Lehre des Buddha im Westen zu etablieren. Sie gründete das Buddha-Haus und das erste buddhistische Waldkloster Deutschlands. Sie hatte die Fähigkeit, aus der Tiefe ihrer Erfahrung heraus der Lehre des Buddha in klaren und einfachen Worten Ausdruck zu geben und so direkt die Herzen der Menschen im Innersten zu berühren. Ihre Bücher wurden in neun Sprachen übersetzt. Ayya Khema starb im Novemeber 1997 im Buddha-Haus im Allgäu. Sie war eine der großen Integrationsfiguren des Buddhismus im Westen und eine Meditationsmeisterin mit internationalem Ruf.

Weitere Titel von Khema, Ayya