Erfassung von Psychotherapie-Nebenwirkungen

Fr. 67.30
ISBN: 978-3-95466-653-9
+ -

Seit den Anfängen der Psychotherapie haben deren Nebenwirkungen und negative Effekte immer wieder Eingang in den wissenschaftlichen Diskurs gefunden. Dennoch ist eine systematische Forschung und eine Berücksichtigung dieses Themas in der klinischen Praxis oder Therapeutenausbildung weiterhin unzureichend. So gehört es immer noch nicht zum Standard, dass in Therapiestudien auch systematisch Nebenwirkungen untersucht oder dass in der Ausbildung von Psychotherapeuten Seminare über Nebenwirkungen durchgeführt werden. Ein besonderes Hindernis für eine konsistente Forschung und auch Berücksichtigung des Themas in der klinischen Praxis ist der Mangel an allgemein akzeptierten und evaluierten Messinstrumenten.
Der vorliegende Band soll Psychotherapieforschern wie -anwendern nützliches Handwerkszeug zur Erfassung von Nebenwirkungen zur Verfügung stellen. Neben der theoretischen, methodischen und praktischen Einordnung der einzelnen Messinstrumente wird der Frage der Klassifikation und Definition von Nebenwirkungen nachgegangen. Die Notwendigkeit, die Thematik auch in der Ausbildung zu berücksichtigen und die Frage der Aufklärung sind weitere Themen dieses Buches.

Seit den Anfängen der Psychotherapie haben deren Nebenwirkungen und negative Effekte immer wieder Eingang in den wissenschaftlichen Diskurs gefunden. Dennoch ist eine systematische Forschung und eine Berücksichtigung dieses Themas in der klinischen Praxis oder Therapeutenausbildung weiterhin unzureichend. So gehört es immer noch nicht zum Standard, dass in Therapiestudien auch systematisch Nebenwirkungen untersucht oder dass in der Ausbildung von Psychotherapeuten Seminare über Nebenwirkungen durchgeführt werden. Ein besonderes Hindernis für eine konsistente Forschung und auch Berücksichtigung des Themas in der klinischen Praxis ist der Mangel an allgemein akzeptierten und evaluierten Messinstrumenten.
Der vorliegende Band soll Psychotherapieforschern wie -anwendern nützliches Handwerkszeug zur Erfassung von Nebenwirkungen zur Verfügung stellen. Neben der theoretischen, methodischen und praktischen Einordnung der einzelnen Messinstrumente wird der Frage der Klassifikation und Definition von Nebenwirkungen nachgegangen. Die Notwendigkeit, die Thematik auch in der Ausbildung zu berücksichtigen und die Frage der Aufklärung sind weitere Themen dieses Buches.

Autor Linden, Michael (Hrsg.) / Strauß, Bernhard (Hrsg.)
Verlag MWV Medizinisch Wiss. Ver
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 220 S.
Lieferstatus Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 13 schwarz-weiße Abbildungen, 15 schwarz-weiße Tabellen
Masse H23.7 cm x B16.3 cm x D1.6 cm 446 g

Über den Autor Linden, Michael (Hrsg.)

Die Herausgeber: Prof. Michael Linden, Leiter der Forschungsgruppe Psychosomatische Rehabilitation an der Medizinischen Klinik m.S. Psychosomatik der Charité Universitätsmedizin Berlin und ärztlicher Leiter des Instituts für Verhaltenstherapie Berlin.Martin Hautzinger, Ordinarius für Klinische Psychologie und Psychotherapie am Fachbereich Psychologie der Eberhard Karls Universität Tübingen, Leiter der psychotherapeutischen Hochschulambulanz, Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der Tübinger Akademie für Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie (TAKT).

Weitere Titel von Linden, Michael (Hrsg.)