»Ich erzähle eine Geschichte, das ist alles.«

Über das Schreiben
Fr. 21.90
ISBN: 978-3-311-13432-9
+ -

Wenn von Simenon gesprochen wird, fallen häufig Begriffe wie »Genie« oder »Phänomen«. Wie konnte er in nur elf Tagen seine Romane schreiben, dazu in eindringlicher Qualität, über 200 in seinem Leben? Die Essays in diesem Band lüften das Geheimnis, hier gibt Simenon seine Gedanken über das Handwerk des Schreibens preis und unterstreicht seinen Glauben, dass Menschen Geschichten brauchen wie Wasser und Brot.

Wenn von Simenon gesprochen wird, fallen häufig Begriffe wie »Genie« oder »Phänomen«. Wie konnte er in nur elf Tagen seine Romane schreiben, dazu in eindringlicher Qualität, über 200 in seinem Leben? Die Essays in diesem Band lüften das Geheimnis, hier gibt Simenon seine Gedanken über das Handwerk des Schreibens preis und unterstreicht seinen Glauben, dass Menschen Geschichten brauchen wie Wasser und Brot.

Autor Simenon, Georges / Kampa, Daniel (Hrsg.) / Marzolff, Sophia (Übers.)
Verlag Kampa Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 144 S.
Lieferstatus Noch nicht erschienen. Termin unbekannt
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H18.5 cm x B11.5 cm

Über den Autor Simenon, Georges

GEORGES SIMENON, geboren 1903 im belgischen Lu?ttich, gestorben 1989 in Lausanne, gilt als der »meistgelesene, meistu?bersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts« (Die Zeit). Eine erstaunliche literarische Produktivita?t (75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und u?ber 150 Erza?hlungen), viele Ortswechsel und unza?hlige Frauen bestimmten sein Leben. Rastlos bereiste er die Welt, immer auf der Suche nach dem, »was bei allen Menschen gleich ist«. Das macht seine Bu?cher bis heute so zeitlos. Die erste deutschsprachige Gesamtausgabe seines erza?hlerischen Werks erscheint in Kooperation der Verlage Kampa und Hoffmann und Campe: »ein Mammutprojekt« (Der Spiegel), »ein verlegerischer Kraftakt zweier Verlage« (Ko?lnische Rundschau).

Weitere Titel von Simenon, Georges