Joseph von Eichendorff

Fr. 12.90
ISBN: 978-3-499-50568-3
+ -

Joseph von Eichendorff ist populär wie kein anderer Dichter der Romantik. Die Novelle «Aus dem Leben eines Taugenichts» und eine Anzahl seiner Lieder gehören seit langem zum literarischen Kanon. Allerdings erscheint Eichendorff damit als Idylliker einer verklingenden Zeit. Dagegen setzt diese Monographie das Porträt eines Schriftstellers, der den Epochenumbruch zur modernen Gesellschaft sehr bewusst erlebte, als Beamter im preußischen Staatsdienst sogar mitgestaltete und in seinen Werken literarisch darstellte.

Joseph von Eichendorff ist populär wie kein anderer Dichter der Romantik. Die Novelle «Aus dem Leben eines Taugenichts» und eine Anzahl seiner Lieder gehören seit langem zum literarischen Kanon. Allerdings erscheint Eichendorff damit als Idylliker einer verklingenden Zeit. Dagegen setzt diese Monographie das Porträt eines Schriftstellers, der den Epochenumbruch zur modernen Gesellschaft sehr bewusst erlebte, als Beamter im preußischen Staatsdienst sogar mitgestaltete und in seinen Werken literarisch darstellte.

Autor Korte, Hermann
Verlag Rowohlt Taschenb.
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2000
Seitenangabe 160 S.
Lieferstatus Lieferbar in 48 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Zahlr. Bilddokumente
Masse H19.0 cm x B11.5 cm x D0.7 cm 148 g
Auflage 2. A.
Verlagsartikelnummer 12934

Über den Autor Korte, Hermann

Hermann Korte, geboren 1949, ist Professor für Literaturdidaktik an der Universität Siegen.Kalina Kupcynska arbeitet als Germanistin an der Universität von Lodz.

Weitere Titel von Korte, Hermann