Kashef Chowdhury - The Friendship Centre

Gaibandha, Bangladesh
Fr. 40.00
ISBN: 978-3-03860-021-3
+ -

Das Friendship Centre in Gaibandha, einer der ärmsten Gegenden Bangladeschs, beherbergt die lokale NGO Friendship, die bedürftige Bewohner der Region mit Bildungsangeboten unterstützt. Geplant und gebaut wurde das Zentrum von Kashef Chowdhury mit seinem in Dhaka ansässigen Büro Urbana, einem der zurzeit meistbeachteten Namen der Architekturszene auf dem indischen Subkontinent. Das Friendship Centre mit seinen ineinander verwobenen Pavillons, Höfen, Wasserbecken und Grünflächen nimmt die Formensprache der Ruinen eines nahe gelegenen buddhistischen Klosters auf und setzt mannigfaltige Bezüge zur natürlichen Umgebung. Gebaut ist es hauptsächlich aus einem einzigen Material: den vor Ort handgemachten Ziegelsteinen. Dieses Buch, das zur Präsentation von Chowdhurys Schaffen im Hauptpavillon der diesjährigen Architekturbiennale von Venedig erscheint, stellt das Friendship Centre ausführlich vor. Es zeigt rund 60 Bilder der bekannten Fotografin Hélène Binet, ergänzt durch einen Essay des renommierten britisch-amerikanischen Architekturhistorikers Kenneth Frampton und ein Gespräch mit dem Architekten über die Inspirationen seines Schaffens.


Das Friendship Centre in Gaibandha, einer der ärmsten Gegenden Bangladeschs, beherbergt die lokale NGO Friendship, die bedürftige Bewohner der Region mit Bildungsangeboten unterstützt. Geplant und gebaut wurde das Zentrum von Kashef Chowdhury mit seinem in Dhaka ansässigen Büro Urbana, einem der zurzeit meistbeachteten Namen der Architekturszene auf dem indischen Subkontinent. Das Friendship Centre mit seinen ineinander verwobenen Pavillons, Höfen, Wasserbecken und Grünflächen nimmt die Formensprache der Ruinen eines nahe gelegenen buddhistischen Klosters auf und setzt mannigfaltige Bezüge zur natürlichen Umgebung. Gebaut ist es hauptsächlich aus einem einzigen Material: den vor Ort handgemachten Ziegelsteinen. Dieses Buch, das zur Präsentation von Chowdhurys Schaffen im Hauptpavillon der diesjährigen Architekturbiennale von Venedig erscheint, stellt das Friendship Centre ausführlich vor. Es zeigt rund 60 Bilder der bekannten Fotografin Hélène Binet, ergänzt durch einen Essay des renommierten britisch-amerikanischen Architekturhistorikers Kenneth Frampton und ein Gespräch mit dem Architekten über die Inspirationen seines Schaffens.


Autor Frampton, Kenneth (Beitr.) / Wilson, Rob (Beitr.) / Chowdhury, Kashef (Beitr.) / Binet, Hélène (Fotogr.)
Verlag Park Books
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2016
Seitenangabe 116 S.
Lieferstatus Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Englisch
Abbildungen GB; 29 farb. u. 54 schw.-w. Abb.
Masse H28.5 cm x B23.0 cm x D2.0 cm 896 g
Verlagsartikelnummer 03860021

Weitere Titel von Frampton, Kenneth (Beitr.)