Mein Vater, das Kriegsende, Cohn und ich. Roman
Autor: Christine Nöstlinger
Fr. 14.80
ISBN: 978-3-407-78475-9
Einband: Kartonierter Einband (Kt)
Verfügbarkeit: Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
+ -

Eine Familiengeschichte aus dem Nachkriegs-Wien, voll Komik und Tragik.

Eine Pulverlandgeschichte, die wirklich passiert ist. Sie handelt von sehr verschiedenen Menschen, aber auch von Trümmerbergen, in der Hauptsache aber von der Freundschaft, die ein neunjähriges Mädchen mit einem russischen Koch verbindet. Cohn, der Soldatenkoch aus Leningrad, wird zum Symbol der Menschlichkeit in einer unmenschlichen Zeit.

Eine Familiengeschichte aus dem Nachkriegs-Wien, voll Komik und Tragik.

Eine Pulverlandgeschichte, die wirklich passiert ist. Sie handelt von sehr verschiedenen Menschen, aber auch von Trümmerbergen, in der Hauptsache aber von der Freundschaft, die ein neunjähriges Mädchen mit einem russischen Koch verbindet. Cohn, der Soldatenkoch aus Leningrad, wird zum Symbol der Menschlichkeit in einer unmenschlichen Zeit.

Autor Christine Nöstlinger
Verlag Beltz Julius
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2001
Seitenangabe 223 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H18.8 cm x B12.6 cm x D1.4 cm 220 g
Coverlag Gulliver von Beltz & Gelberg (Imprint/Brand)
Auflage Neuausgabe mit neuem Einband
Verlagsartikelnummer 78475

Weitere Titel von Christine Nöstlinger