Drama in einem Aufzug nach Oscar Wildes gleichnamiger Dichtung. op. 54. Partitur
Fr. 541.00
ISBN: 978-3-901974-06-9
+ -
Richard Strauss komponierte seinen Einakter Salome in einer deutschen und einer in den Gesangsstimmen veränderten französischen Fassung. Ferner brachte er 1929 für eine Aufführung mit Maria Rajdl Retouchen an, die zusammen mit einem angepassten Dirigat ebenfalls Fassungscharakter zeigen. Die Reduzierte Fassung sowie weitere Fassungen stammen nach neuesten Erkenntnissen nicht aus der Hand von Richard Strauss. Der vorliegende Band legt den gedruckten Notentext der deutschen Fassung von 1905 vor. Die französische Fassung sowie die Retouchen werden in Serie I, Band 3b abgedruckt. Der Notentext der vorliegenden Ausgabe basiert grundsätzlich auf einem von Strauss mitbetreuten frühen Druck der Partitur, der zunächst als letztgültige, vom Komponisten abgesegnete Fassung des Werks gelten muss. Insorgfältiger Abwägung wurde dieser mit dem Autograph und weiteren editionsrelevanten, historischen und ebenfalls mitbetreuten und somit autorisierten Erst- und Frühdruck-Materialien (Klavierauszug, Stimmen, Korrekturabzüge) abgeglichen. Jedoch entstanden nach der Drucklegung aus der Aufführungspraxis heraus noch kleinere und größere Veränderungen am Notentext; auch war in den 1930er Jahren eine Neuedition des Werks in Form einer Studienpartitur geplant. Für diese nach dem Druck erfolgten Änderungen am Notentext war es notwendig, jeweils die Relevanz für dievorliegende Edition abzuwägen. Die Dokumentation zum Gesangstext, die hier zitierten Briefe sowie weitere Dokumente zur Entstehungs- und Aufführungsgeschichte sind vollständig publiziert auf der Online-Plattform: richard-strauss-ausgabe.de.
Notenblatt/Notenheft
Richard Strauss komponierte seinen Einakter Salome in einer deutschen und einer in den Gesangsstimmen veränderten französischen Fassung. Ferner brachte er 1929 für eine Aufführung mit Maria Rajdl Retouchen an, die zusammen mit einem angepassten Dirigat ebenfalls Fassungscharakter zeigen. Die Reduzierte Fassung sowie weitere Fassungen stammen nach neuesten Erkenntnissen nicht aus der Hand von Richard Strauss. Der vorliegende Band legt den gedruckten Notentext der deutschen Fassung von 1905 vor. Die französische Fassung sowie die Retouchen werden in Serie I, Band 3b abgedruckt. Der Notentext der vorliegenden Ausgabe basiert grundsätzlich auf einem von Strauss mitbetreuten frühen Druck der Partitur, der zunächst als letztgültige, vom Komponisten abgesegnete Fassung des Werks gelten muss. Insorgfältiger Abwägung wurde dieser mit dem Autograph und weiteren editionsrelevanten, historischen und ebenfalls mitbetreuten und somit autorisierten Erst- und Frühdruck-Materialien (Klavierauszug, Stimmen, Korrekturabzüge) abgeglichen. Jedoch entstanden nach der Drucklegung aus der Aufführungspraxis heraus noch kleinere und größere Veränderungen am Notentext; auch war in den 1930er Jahren eine Neuedition des Werks in Form einer Studienpartitur geplant. Für diese nach dem Druck erfolgten Änderungen am Notentext war es notwendig, jeweils die Relevanz für dievorliegende Edition abzuwägen. Die Dokumentation zum Gesangstext, die hier zitierten Briefe sowie weitere Dokumente zur Entstehungs- und Aufführungsgeschichte sind vollständig publiziert auf der Online-Plattform: richard-strauss-ausgabe.de.
Notenblatt/Notenheft
Autor Strauss, Richard (Komponist) / Heine, Claudia (Hrsg.) / Reiser, Salome (Hrsg.)
Verlag Schott Music
Einband Loseblatt
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 486 S.
Lieferstatus Lieferbar in ca. 20-45 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Noten | Partitur - Gesamtausgabe (Leinen)
Masse H37.5 cm x B27.1 cm 3'547 g; 100 Min.
Verlagsartikelnummer RSW 103-10