¿Schlager vom Fließband¿

Zur Geschichte der Tin Pan Alley
Autor: Stefan Huth
CHF 23.30
ISBN: 978-3-640-25953-3
Einband: Kartonierter Einband (Kt)
Verfügbarkeit: Folgt in ca. 10 Arbeitstagen
+ -

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Musik - Sonstiges, Note: 1,0, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Musik), Veranstaltung: Proseminar ¿Geschichte der populären Musik¿, Sprache: Deutsch, Abstract: Bis in die Gegenwart nehmen die USA eine herausgehobene Stellung bezüglich der Produktion und des Vertriebs von populärer Unterhaltungsmusik ein. Die vorliegende Arbeit setzt sich in Form eines einführenden Überblicks mit einem Phänomen auseinander, das als historischer Ursprung dieser US-amerikanischen Musikindustrie angesehen werden kann - mit dem um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert als "Tin Pan Alley" bekannt gewordenen New Yorker Verlagsdistrikt. Neben der Begriffsgenese und den (musik-)historischen Ursprüngen werden auch die im hier betrachteten Zusammenhang besonders bedeutsamen Vermarktungsstrategien der Musikverlage in der damaligen Zeit zusammengefasst erläutert. Kompositorische Mittel sind hierbei ebenso Gegenstand der Betrachtungen, wie Aspekte der Distribution und des Urheberrechts. Alle genannten Merkmale werden in ein Verhältnis zu den multikulturellen Einflüssen innerhalb der USA gesetzt, wobei der afroamerikanischen Kultur aufgrund ihrer großen Bedeutung für die Herausbildung einer genuin (US-)amerikanischen Musiksprache eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird.

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Musik - Sonstiges, Note: 1,0, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Musik), Veranstaltung: Proseminar ¿Geschichte der populären Musik¿, Sprache: Deutsch, Abstract: Bis in die Gegenwart nehmen die USA eine herausgehobene Stellung bezüglich der Produktion und des Vertriebs von populärer Unterhaltungsmusik ein. Die vorliegende Arbeit setzt sich in Form eines einführenden Überblicks mit einem Phänomen auseinander, das als historischer Ursprung dieser US-amerikanischen Musikindustrie angesehen werden kann - mit dem um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert als "Tin Pan Alley" bekannt gewordenen New Yorker Verlagsdistrikt. Neben der Begriffsgenese und den (musik-)historischen Ursprüngen werden auch die im hier betrachteten Zusammenhang besonders bedeutsamen Vermarktungsstrategien der Musikverlage in der damaligen Zeit zusammengefasst erläutert. Kompositorische Mittel sind hierbei ebenso Gegenstand der Betrachtungen, wie Aspekte der Distribution und des Urheberrechts. Alle genannten Merkmale werden in ein Verhältnis zu den multikulturellen Einflüssen innerhalb der USA gesetzt, wobei der afroamerikanischen Kultur aufgrund ihrer großen Bedeutung für die Herausbildung einer genuin (US-)amerikanischen Musiksprache eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird.

Autor Stefan Huth
Verlag Grin Verlag
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2009
Seitenangabe 20 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Booklet
Masse H21.0 cm x B14.8 cm x D0.2 cm 45 g
Auflage 2. Auflage

Weitere Titel von Stefan Huth