Synode 72 - im Heute gelesen / Le Synode 72 - relu aujourd'hui

Autor: Salvatore (Hrsg.) Loiero
CHF 98.00
ISBN: 978-3-7965-4608-2
Einband: Kartonierter Einband (Kt)
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden
+ -

Die Katholische Kirche in der Schweiz war eine der ersten Ortskirchen Westeuropas, die sich in Form einer Synode einer selbstkritischen Selbstvergewisserung nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil unterzog. Ihre Ergebnisse sind bis heute wegweisend. In einem lebendigen Wechselverhältnis von nationaler und diözesaner Ebene wurden Themen besprochen und Beschlüsse gefasst, die wesentlich für eine generative Neubesinnung und prospektive Entwicklung der Katholischen Kirche in der Schweiz sein sollten. 50 Jahre später lesen Expertinnen und Experten die Texte der Synode 72 neu. Es geht ihnen um eine uns als Erbe und Auftrag übergebene Erinnerung an das Potential solcher Perspektiven, wie sie in der Synode 72 vorgeschlagen wurden. Ihre Verwirklichung und/oder Weiterentwicklung stellt nach wie vor eine bleibende Herausforderung dar. L'Église catholique en Suisse fut l'une des premières Églises locales d'Europe occidentale qui s'est soumise à une autocritique après le Concile Vatican II sous la forme d'un synode. Ses résultats sont aujourd'hui encore innovants. Dans une interaction vivante entre le niveau national et diocésain, des thèmes ont été discutés et des décisions ont été adoptées, qui devraient être essentielles pour une nouvelle réflexion prospective et un développement renouvelé de l'Église catholique en Suisse. Cinquante ans après, plusieurs expert-e-s relisent les textes du Synode 72. Il s'agit pour eux de nous rappeler, comme un héritage et une mission, le potentiel de telles perspectives, qui ont été proposées au Synode 72. Leur réalisation et/ou leur déploiement constituent un défi permanent.

Die Katholische Kirche in der Schweiz war eine der ersten Ortskirchen Westeuropas, die sich in Form einer Synode einer selbstkritischen Selbstvergewisserung nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil unterzog. Ihre Ergebnisse sind bis heute wegweisend. In einem lebendigen Wechselverhältnis von nationaler und diözesaner Ebene wurden Themen besprochen und Beschlüsse gefasst, die wesentlich für eine generative Neubesinnung und prospektive Entwicklung der Katholischen Kirche in der Schweiz sein sollten. 50 Jahre später lesen Expertinnen und Experten die Texte der Synode 72 neu. Es geht ihnen um eine uns als Erbe und Auftrag übergebene Erinnerung an das Potential solcher Perspektiven, wie sie in der Synode 72 vorgeschlagen wurden. Ihre Verwirklichung und/oder Weiterentwicklung stellt nach wie vor eine bleibende Herausforderung dar. L'Église catholique en Suisse fut l'une des premières Églises locales d'Europe occidentale qui s'est soumise à une autocritique après le Concile Vatican II sous la forme d'un synode. Ses résultats sont aujourd'hui encore innovants. Dans une interaction vivante entre le niveau national et diocésain, des thèmes ont été discutés et des décisions ont été adoptées, qui devraient être essentielles pour une nouvelle réflexion prospective et un développement renouvelé de l'Église catholique en Suisse. Cinquante ans après, plusieurs expert-e-s relisent les textes du Synode 72. Il s'agit pour eux de nous rappeler, comme un héritage et une mission, le potentiel de telles perspectives, qui ont été proposées au Synode 72. Leur réalisation et/ou leur déploiement constituent un défi permanent.

Autor Salvatore (Hrsg.) Loiero
Verlag schwabe
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 671 S.
Ausgabekennzeichen Französisch / Deutsch
Masse H22.0 cm x B15.2 cm x D4.5 cm 1'020 g
Reihe Praktische Theologie im Dialog / Théologie pratique en dialogue
Verlagsartikelnummer 4608

Weitere Titel von Salvatore (Hrsg.) Loiero

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft
Vom notwendigen Wandel des Pastoralen Habitus in der Kirche
CHF 24.10